fabrik.
startseite
fabrik.
programmkino
fabrik.
galerie
fabrik.
veranstaltungen
fabrik.
partner
fabrik.
öko-hotel

fabrik.
gästehaus

fabrik.
tagungen/feiern

fabrik.
gastronomie


fabrik.kalender
fabrik.speisekarte
fabrik.getränke
fabrik.garten
Silvesterparty

wir haben täglich ab 17 Uhr außerdem am Wochenende zwischen 12 und 14 Uhr geöffnet 

Direktwahl zur Kneipe 03981 -23 70 96 oder Büro 20 31 45


       

Mit der fabrik.kneipe und dem fabrik.gartencafé in Verbindung mit den kulturellen Angeboten bieten wir unter einem Dach und freiem Himmel einen regionalen und überregionalen Treffpunkt und ein kulturelles Zentrum im Rahmen des einzigartigen Ambientes des Industriedenkmals 
"Alte Kachelofenfabrik".
Die Gaststätte hat mehrere Raumebenen auf zwei Etagen. Durch den hohen Gaststättenraum führt eine große Stahltreppe auf die 2. Ebene und in die fabrik.galerie, die damit leicht zugänglich wird.
Die Kneipe bietet unter anderem eine reichhaltige Wein- und Whiskeykarte und hält eine abwechslungreiche Speisekarte mit jeweils frisch zubereiteten Gerichten bereit.

Bundespreis
Denkmalpflege

Bundespreis
Denkmalpflege

Liebe Gäste,

es scheint jedes Jahr wie ein besonderer Zauberstreich: die Sonne wärmt auch unsere Breiten wieder freundlich und während wir versonnen gen Himmel blinzeln, kämpfen sich leise kleine Knospen an den Bäumen aus der Rinde, und aus der Erde schießen kraftvoll grüne Blätter. Selbst die Regenschauer haben wieder die wunderbare Eigenschaft, dass die Erde danach betörend frisch riecht.

Kein Wunder also, dass aus dieser duftenden Erde die ersten wohlschmeckenden frischen Salate, der Bärlauch, das knackiges Wurzelgemüse und auch die ersten zarten  Spargel sprießen werden.

Saisonale und regionale Speisen zuzubereiten heißt für unsere Köche jedes Jahr wieder, dem was gerade sprießt und wächst zu huldigen und es auch abwechslungsreich für Ihren Gaumen in überraschenden Variationen anzubieten. Dieses frische Gemüse zu kombinieren mit einem Käse aus der Lütten Meierie aus Kratzeburg oder dem Ziegenhof Müritz, einem Rindfleisch der Familie Büsing aus Hartwigsdorf, die schon seit Jahrzehnten in kleinen Mengen selbst schlachten, Fisch der Vereinigung der Müritz Fischer oder auch das
Bio-Schweinefleich aus Neustrelitz vom Sophienhof der Familie Dudziak, ist ein wahres Glück für unsere Köchinnen und Köche. Denn sie kennen all diese Produzenten selbst, können sich ein Bild von der Lebensqualität der Tiere und den Anbauweisen des Gemüses machen und setzen dabei auf ein sich ausbreitendes Netzwerk, das die nachhaltige Landwirtschaft hier vor Ort auch in Nischensegmenten stärkt und jungen Bauern Perspektiven bietet.

In diesem Sinne wünscht Ihnen Ihr fabrik.team Guten Appetit!