Yeelen

Mali 1987, Farbe, 105 Min.
Regie u. Buch: Souleymane Cissé
Musik: Michel Portal, Salif Keita
Darsteller: Issiaka Kane, Aoua Sangare, Niamanto Sanogo u.a.

Eine mythische Geschichte aus Westafrika. Der junge Held stiehlt das geheime Wissen seiner Vorfahren, um es allen Menschen zugänglich zu machen, und wird deshalb von seinem Vater lebenslang verfolgt. Eine in Naturreligion und Zauberriten verschlüsselte und in schönen archaischen Bildern eingefangene Parabel auf die Dialektik von Tradition und Erneuerung.

Der wunderschöne Film ist von hohem politischem und ästhetischem Interesse.

Fr 23.2. und Sa 24.2. jeweils um 20.00 Uhr