The Virgin Suicides
USA 2000, Farbe, 97 Min., ab 12 J.
Regie u. Buch: Sofia Coppola, nach dem gleichnamigen Roman von Jeffrey Eugenides
Darsteller: Kirsten Dunst, Josh Harnett, Hanna Hall, James Woods, Kathleen Turner u.a.

Die Lisbon-Schwestern sind fünf attraktive, vielversprechende junge Mädchen, alle im Alter zwischen 13 und 17. Das Erziehungsmotto der Eltern lautet: streng, aber herzlich. Als Cecilia, die jüngste der Lisbon-Schwestern, Selbstmord begeht, sind alle sehr betroffen und ratlos. Erst nach einiger Zeit kehrt die Familie in den Alltag zurück. Die restlichen vier Mädchen erfreuen sich großer Beliebtheit, besonders bei den Nachbarsjungs. Dennoch verbieten ihre Eltern jede Art von Verabredungen oder Parties. Als sie das Verbot für einen Abend aufheben, beginnt der tragische Lauf des Schicksals ...

"The Virgin Suicides" beginnt wie eine nette Teeniekomödie über das Erwachsenwerden. Doch von Anfang an ist klar, dass die Schwestern Selbstmord begehen werden. Um so gespannter verfolgt man die Entwicklung der Handlung und stellt sich zunehmend die Frage: Warum? Sofia Coppola hat einen wunderbar schwarzen Film geschaffen, den man nicht so schnell vergisst.

Do 1.2. bis Mi 7.2. jeweils um 21.15 Uhr