DIE LIEBENDEN DES POLARKREISES

Spanien 1999, Farbe, 112 Min.

Regie: Julio Médem

D: Najwa Nimri, Fele Martinez u.a.

Der Zufall ist einer der schönsten Bausteine für eine romantische Kinogeschichte. Es beginnt 1980, als ein kleiner Junge und ein kleines Mädchen nach der Schule plötzlich loslaufen. Aus unterschiedlichen Gründen und mit unterschiedliche Zielen. In diesem Moment nimmt der Kreis seinen Anfang, in dessen Radius sich Ana und Otto immer wieder begegnen und verlieren und der sich letztlich am Polarkreis schließt.

Im Mittelpunkt der Filme des Spaniers Julio Médem steht folgende Frage: Beherrscht der Zufall das Leben oder gibt es so etwas wie Schicksalsfügung? Eine außergewöhnliche Poesie zeichnet seine verwegenen Einfälle aus. Die Zirkel der Liebe sind von Anfang an am Werk. Es gibt Kameramanöver und Erzählwendungen, die so sinnlich, so mysteriös und so schön sind, daß es einem die Tränen in die Augen treibt.

Ein Liebesfilm für das neue Jahrtausend.

Do 11.1. bis So 14.1. um 21.15 Uhr

Mo 15.1. bis Mi 17.1. um 19.00 Uhr

Sa 13.1. und So 14.1. um 16.45 Uhr