Pas de café, pas de télé, pas de sexe

Schweiz 1999, Farbe, 87 Min., ab 12 J.
Regie u. Buch: Romed Wyder
Darsteller: Vincent Coppey, Alexandra Tiedemann, Pietro Musillo u.a.

Ein junger Mann in Genf bittet seinen langjährigen Freund und MItbewohner, mit seiner französischen Geliebten eine Scheinehe einzugehen, damit sie eine ständige Aufenthaltserlaubnis bekommt. Als sich der Freund ebenfalls in die junge Frau verliebt, brechen zwischen den Männern ungeahnte Gräben auf.

Heiter-melancholischer Film über die Wirren der Liebe und den Widerspruch von Schein und Sein. Von der rigiden Ausländerpolitik der Schweiz ausgehend, entwickelt sich eine Komödie, die unkonventionell lebende junge Hausbesetzer auf dem Weg in die bürgerliche "Normalität" zeigt. Beiläufige Dialoge und ironisches Understatement machen dem Film zu bester Unterhaltung.

Do 8.2. und Sa 10.2. jeweils um 20.00 Uhr