Outlaws

Ein Dokumentarfilm mit der Theatergruppe des Jugendgefängnisses Ichtershausen
BRD 2000, Farbe + s/w, 93 Min.
Buch und Regie: Rolf Teigler

"Outlaws" ist ein Dokumentarfilm über eine Gruppe Gefangener in einer Jugendstrafanstalt im Osten Deutschlands. Die jungen Gefangenen treffen sich in der sogenannten Kinobaracke, um an einem Drehbuch zu schreiben. In ihren Zellen erzählen Felix, Rocco, Andreas und Dominik von ihrem Weg in die Kriminalität, ihrem Leben im Gefängnis und ihrer Zukunft nach der Haftzeit. Sie diskutieren immer wieder die Geschichte ihres Drehbuches, stemmen Gewichte im Kraftraum, lernen in einer Werkstatt Metall zu verarbeiten und kochen das alltägliche Knastmenü, Nudeln mit Tomatensoße. Am Ende drehen sie ihren eigenen Film, eine Geschichte über einen jungen Gefangenen und sein ersten Stunden im Knast, nachdem der Beamte die Tür hinter ihm verschlossen hat und seinen neuen Mitbewohner ihn mit dem neuen Leben bekannt machen.

Do 8.3. bis So 11.3. um 19.00 Uhr
Filmgespräch mit Regisseur am 9.3. um 19.00 Uhr
Mo 12.3. bis Mi 14.3. um 21.15 Uhr