Anlässlich des Jahrestages der Bücherverbrennung in Neustrelitz
HUNDERT JAHRE BRECHT
BRD 1997, 104 Min., Farbe
Regie: Ottokar Runze unter Mitarbeit von Hanne Hiob Darsteller: Udo Samel und Jürgen Hentsch als Flüchtlinge, Christian Redl als Baal, Meret Becker als Jenny und Hanne Hiob
Der Film zeigt, wie sehr der Dichter Bertolt Brecht immer noch auch unser Zeitgenosse ist und wie aktuell das ist, was er erzählt. Szenen aus den Theaterstücken Baal, Dreigroschenoper, Furcht und Elend des dritten Reiches, Dialoge aus den Flüchtlingsgesprächen, Lieder, Gedichte und biographische Notizen werden zu einer vielgestaltigen Handlung verknüpft, in der Vergangenheit und Gegenwart unserem kritischen Blick ausgesetzt sind. (läuft am 9. 5. um 20 Uhr und am 11. 5. um 17 Uhr - Sondervorstellungen - auch tagsüber - auf Anfrage möglich!)