HERR WICHMANN VON DER CDU
BRD 2002, Farbe, 80 Min.
Regie: Andreas Dresen
Der bekannte ostdeutsche Regisseur ("Nachtgestalten", "Die Polizistin", "Halbe Treppe") hat einen Dokumentarfilm gedreht über den Wahlkampf eines Bundestagskandidaten der CDU, der in der brandenburgischen Uckermark auf verlorenem Posten steht und zunehmend verdrossen Werbung in eigener Sache macht. Der Film ist ein Glücksfall, der über den konkreten Einzelfall hinaus auch die fundamentale Krise der bundesdeutschen Demokratie reflektiert. (läuft vom 12. bis 18. 5. jeweils um 20 Uhr)