ES LEBE DIE FREIHEIT

Frankreich 1931, s/w, 82 Min., ab 12 J.

Regie und Buch: René Clair

D: Raymond Cordy, Henry Marchand u.a.

Ein entflohener Sträfling schlägt sich raffiniert durch und bringt es schließlich zu einer Plattenspielerfabrik. Nach unendlichen Verwicklungen trifft er einen Knastkollegen wieder, mit dem er glücklich als Landstreicher davonzieht. Die Fabrik geht in den Besitz der sorglos angelnden Arbeiter über ...

René Clair ist ein großer Meister im ironischen Beschreiben, im satirischen Schildern der sozialen Verhältnisse. Der Film attackiert die Mechanisierung des Menschen, die Dialoge sind voller Situationskomik.

Einer der wichtigen französischen Filme der 30er-Jahre.

Do 4.1. und Sa 6.1. um 20 Uhr