DOWNHILL CITY
BRD/Finnland 1999, Farbe, 96 Min.
Buch und Regie: Hannu Salonen
Darsteller: Franka Potente, Teemu Aromaa, Andreas Brucker, Michaela Rosen u.a.
Berlin: Eine Stadt der Gegensätze, des Umbruchs, des Aufbruchs. DOWNHILL CITY ist die Geschichte von sechs Menschen, die in diesem Berlin leben. Auch sie befinden sich im Umbruch und sind gerade dabei, ihr Leben radikal zu verändern: Der finnische Musiker Artsi verläßt seine Heimat, um in Berlin den Durchbruch zu schaffen. Peggy trennt sich von Hans, weil der nur an seine Karriere als Kickboxer denkt. Sascha, gerade aus dem Knast entlassen, weiß nicht einmal, wo er schlafen soll. Fabian, der eigentlich Schriftsteller ist, hält sich als Pizzafahrer über Wasser. Und schließlich Doris, die aus ihrem engen Dasein als Ehefrau ausbrechen will und ziellos durch die Stadt streift. Ihre Wege kreuzen sich und verlieren sich wie zufällig. Alle versuchen sie, ihre unterschiedlichen Vorstellungen von Glück und Liebe zu leben. Das kann gelingen, muß aber nicht ...
Der Film ist ein aus vielen Teilen zusammengesetztes Mosaik, das in seiner Einheit ein atmosphärisches Portrait der Großstadt zeichnet - eine gelungene Mischung aus SHORT CUTS und NACHTGESTALTEN.
2.11. um 21.15 Uhr und
4.11. bis 11.11. um 21.15 Uhr