In Zusammenarbeit mit der ev. Stadtkirchgemeinde
DEKALOG, DREI
Polen 1988/89, Farbe, 56 Min.
Regie: Krzysztof Kieslowski
Darsteller: Daniel Olbrychski, Maria Pakulnis, Joanna Szecepkowska
Heiligabend in Warschau: Das Familienfest eines Taxifahrers wird gestört, als seine einstige Geliebte erscheint und ihn bedrängt, er solle ihr helfen, ihren verschwundenen Mann zu finden. Der Film handelt von der Kälte und der Sehnsucht nach Wärme und ist ebenso einfach wie eindringlich umgesetzt. Ein trotz düsterer Akzente hoffnungsvoll stimmender „Nachtfilm“, der zeigt, wie unheilig bzw. unheil die Realität am „Heiligen Abend“ ist. (läuft am 18. 4. um 20 Uhr mit einer Einführung durch Herrn Dr. Eberhard Buck und um 22 Uhr ohne Einführung)