Filme aus der islamischen Welt
DAS LIED VOM JUNGEN AKKORDEONSPIELER
Kasachstan 1994, 90 Min., s/w und Farbe, OmU
Ein Film über das Erwachen, eine Erinnerung an die Zeit nach dem Krieg. Esken, ein aufgeweckter Junge, wohnt in einem kleinen Dorf in Kasachstan und lernt den petersburger jüdischen Jungen Jurij kennen. Sie streifen umher und erleben, was sich im Dorf alles abspielt. Es ist der subjektive Blick eines kleinen Jungen auf eine zärtliche, brutale Welt. Eine Welt, wo Frauen entweder Mütter sind oder Dorfschönheiten oder Huren. Ein kasachischer Spät-Fellini. Ein schöner Film. Und wenn man nicht so genau hinsieht, könnte man wirklich denken, dieser Film käme aus einer anderen Zeit. (läuft 11. und 12. 10. jeweils um 20 Uhr im Kino 2 und zusätzlich vom 11. - 13.10. um 17 Uhr im Kino 1)