Im Vorprogramm zeigen wir den Kurzfilm Auf Ticket hängen bleiben ... des
Neustrelitzer Regisseurs Silvio Tiemer.
Deutschland 2000, Farbe, 32 Min.
Mit 13 Jahren nahm Nico B. das erste Mal Ecstasy, damals war es sein Traum,
aus dem normalen, bürgerlichen Leben auszubrechen. Er steigerte
kontinuierlich seinen Drogenkonsum, bis er auf einer Überdosis LSD hängen
blieb. Seit dem und trotz einer “Entgiftung" in einer Suchtklinik leidet er
unter Flashbacks - plötzlichen, traumatischen Rauschzuständen hervorgerufen
durch das im Körper gespeicherte LSD, das nur über einen sehr langen
Zeitraum abgebaut wird. Heute - mit 17 Jahren- wünscht er sich, wieder
“ganz normal" zu sein. Der Film zeichnet das Porträt eines Jugendlichen in
der Industrie- und Landschaftsruine Bitterfeld.
Sa 19.5. um 20 Uhr, anschliessend Filmgespräch mit dem Regisseur Silvio
Tiemer und Drogen-Fachleuten.