Reihe Heimatfilm:
UCKERMARK
BRD 2001, Farbe, 105 Min.
Regie: Volker Koepp
Beobachtungen in der Uckermark. Wie auf einer Bühne versammelt der Film eine Schar von Übriggebliebenen und Heimkehrern der Nachwendezeit:
Landarbeiter, Bauern und zurückgekehrter Adel, ihre Erzählungen und Lebensgeschichten. Bisweilen skurril und tragikomisch, manchmal melancholisch und von trotzigem Idealismus. (läuft am 13. und 15. 3. um 20 Uhr und zusätzlich am 15. und 16. 3. um 17 Uhr)