Filmreihe Fellini und Pasolini
MAMMA ROMA
deutsche Fassung
Italien 1962, s/w, 106 Min.
Regie: Pier Paolo Pasolini
Darsteller: Anna Magnani, Ettore Garofolo, Franco Citti u.a.
Mamma Roma, eine Prostituierte mit kleinbürgerlichen Träumen und Sehnsüchten, versucht, aus ihrem Milieu auszubrechen. Mit allen Mitteln versucht sie, aus ihrem Sohn Ettore etwas Besseres zu machen, doch den Jungen fasziniert mehr das Leben der gleichaltrigen Herumstreuner. Der Film vereibart scheinbar Unvereinbares: christliche Demut mit sozialer Rebellion; Verbrechen mit Gerechtigkeit; Prostitution mit Liebe; Hässlichkeit mit Ästhetik.
Und der Film ist ein Triumph: Für die Schauspielerin Anna Magnani, die hier als die Hure Mamma Roma eine ihrer Glanzrollen spielte. Und für Pasolini, der in kühlen, melancholischen Bildern eine Geschichte von Ausweglosigkeit erzählt, immer wieder in die triste Architektur gebrochen - und eine Geschichte von zäher menschlicher Widerstandskraft. (läuft nur am 8. 8. um 20 Uhr)