Kleine Filmreihe Godard
EINE VERHEIRATETE FRAU
Frankreich 1964, Farbe, 95 Min.
Regie: Jean-Luc Godard
Musik: u.a. Beethoven, Quartette
Darsteller: Macha Mérile, Bernard Noel, Philippe Leroy u.a.
In ruhig durchkomponierten Bildern zeigt Godard 24 Stunden aus dem Leben einer verheirateten Frau: Charlotte trifft sich mit ihrem Liebhaber, holt ihren Mann vom Flugplatz ab und verbringt den Abend mit ihm, vom Arzt erfährt sie, daß sie wieder schwanger ist, und bringt den Liebhaber nach Orly. Bilder, Wörter, Musik und Geräusche verweisen auf die im Alltag kaum bewußt wahrnehmbaren Manipulationen, die unser Verhalten steuern. Ein manchmal absurd-komisches Psychogramm. Ein Film voller Zärtlichkeit, Liebessehnsucht, Glück und Schwermut. Nicht wenige halten diesen Film für den schönsten und subtilsten von Godard.
(läuft am 7. + 9. 2. um 20 Uhr)