DICK UND DOOF - DIE WÜSTENSÖHNE
USA 1933, s/w, 68 Min.
Regie: William A. Seiter, Lloyd French
Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy, Dorothy Christy u.a.
Laurel und Hardy nasführen ihre Ehefrauen, um heimlich am Stiftungsfest des Männerclubs der "Wüstensöhne" teilnehmen zu können. Der Schwindel fliegt auf und bringt ihnen einen handfesten Ehekrach ein. Ein turbulenter Grotesk-Film mit bemerkenswerten Gags und einer Fülle köstlicher Einfälle. und
DICK UND DOOF - IM WILDEN WESTEN
USA 1937, s/w, 65 Min.
Regie: James W. Horne
Darsteller: Stan Laurel, Oliver Hardy, Sharon Lynne u.a. Dieser Film ist der gelungenste Langfilm mit Laurel und Hardy: Die beiden Komiker ziehen in ein Wildwest-Städtchen ein, um eine wertvolle Urkunde zu überbringen, die den Besitz einer Goldmine bestätigt. Erst nach vielen Schwierigkeiten geraten sie bei einem Waisenmädchen an die rechtmäßige Empfängerin. Ein Klassiker des Burlesk-Films. (Beide Filme laufen am 26. und 27. 12. jeweils um 20 Uhr)