DER APFEL
Iran 1997, Farbe, 85 Min., OmU
Regie: Samira Makhmalbaf
Darsteller: Massoumeh und Zahra Naderi, Grobanali Naderi
Eine wahre Geschichte: In einem Armenviertel Teherans alarmieren Nachbarn die Behörden: ein Elternpaar hält seine beiden 12jährigen Zwillingstöchter seit ihrer Geburt im Haus eingesperrt. In nur elf Tagen entstand ein Film mit einer dritten Wirklichkeit, die weder Fiktion noch Dokumentation ist. Das Einsperren der Töchter im Film wird zum Sinnbild für die politisch verordnete Abriegelung des Landes und für eine Gesellschaft, die sich am Ende doch dem Abenteuer Freiheit stellen muß.
Sonderpreis der Jury beim Filmfestival Locarno 1998.
(läuft nur am Freitag, 22.9., um 20 Uhr)